Session Folio
drag & drop to reorder
create PDF

Legal & AGB

 

§ 1 OPTIONEN UND BUCHUNGEN DES AUFTRAGGEBERS BEI BALLSAAL

  1. OPTIONEN ODER ANFRAGEN DES AUFTRAGGEBERS SIND TERMINVERBINDLICHE, JEDOCH PROVISORISCHE OPTIONEN ODER ANFRAGEN. BALLSAAL NOTIERT OPTIONEN IN DER REIHENFOLGE IHRER ANMELDUNGEN UND TEILT DEM AUFTRAGGEBER BEREITS BEI DER ANMELDUNG MIT, MIT WELCHEM RANG DIE OPTION NOTIERT WIRD.
  2. FESTBUCHUNGEN SIND, SOWEIT NICHTS ANDERES VEREINBART WIRD, FÜR BEIDE PARTEIEN BINDEND. SIE SIND VON BEIDEN PARTEIEN IN FORM EINER BUCHUNGSBESTÄTIGUNG SCHRIFTLICH UNTER ANGABE ALLER FÜR DIESE BUCHUNGEN WESENTLICHEN EINZELHEITEN UNVERZÜGLICH ZU BESTÄTIGEN.
  3. WETTERABHÄNGIGE BUCHUNGEN DES AUFTRAGGEBERS SIND IN JEDEM FALL VORHER ALS SOLCHE ZU DEKLARIEREN. DER AUFTRAGGEBER KANN EINE WETTERABHÄNGIGE BUCHUNG NUR BIS SPÄTESTENS 17:00 UHR AM VORTAG VOR DEM AUFNAHMETAG BALLSAAL GEGENÜBER ABSAGEN. DER KÜNSTLER ERHÄLT BEI NICHT RECHTZEITIGER ABSAGE DER WETTEROPTION ALS AUSFALLHONORAR 50% DES VEREINBARTEN TAGESHONORARS.

§ 2 ARBEITSZEIT / ZUSCHLÄGE / ÜBERSTUNDEN

  1. ALS WERKTAGE ZÄHLEN MONTAG BIS EINSCHLIESSLICH FREITAG. WIRD AN SONN- ODER FEIERTAGEN ODER SONST AUSSERHALB DER NORMALEN ARBEITSZEIT GEARBEITET, WERDEN HIERFÜR GRUNDSÄTZLICH KEINE ZUSCHLÄGE GEFORDERT.
  2. KÜNSTLER KÖNNEN HALB- ODER GANZTÄGIG OPTIONIERT UND GEBUCHT WERDEN.
  3. BEI GANZTAGSBUCHUNGEN BETRÄGT DIE REINE ARBEITSZEIT GENERELL 8 STUNDEN, BEI EINER HALBTAGSBUCHUNG 4 STUNDEN (FÜR PHOTO, FILM, VIDEO).
  4. ÜBERSTUNDEN SIND MIT DEM ANTEILIGEN STUNDENSATZ DES TAGESHONORARS (STUNDENSATZ X MEHRGEARBEITETE ZEIT) ZU VERGÜTEN. AN- UND ABREISEN ZU EINEM AUSWÄRTIGEN AUFNAHMEORT (LOCATION) ZÄHLEN NICHT ALS ÜBERSTUNDEN UND SIND GEGEBENENFALLS GESONDERT ZU VERGÜTEN (§ 4 PKT. 2 DIESER AGB).

§ 3 ANNULLIERUNG / VERSPÄTUNG / HAFTUNG

  1. DIE VERBINDLICHEN FESTBUCHUNGEN (BESTÄTIGTE BUCHUNGEN GEM. § 1 PKT.2 DIESER AGB) KÖNNEN SOWOHL VOM AUFTRAGGEBER ALS AUCH VOM KÜNSTLER GRUNDSÄTZLICH NUR AUS WICHTIGEM GRUND ANNULLIERT WERDEN. DIE GESETZLICHE BEGRIFFSDEFINITION IST HIERFÜR MASSGEBEND.
  2. ANNULLIERT DER AUFTRAGGEBER OHNE VORLIEGEN EINES WICHTIGEN GRUNDS, HAFTET ER GRUNDSÄTZLICH FÜR DAS VEREINBARTE GESAMTHONORAR.
  3. AUSNAHMSWEISE KANN JEDOCH AUCH DANN EINE FESTBUCHUNG VOM AUFTRAGGEBER ANNULLIERT WERDEN, WENN AUF SEITEN DES AUFTRAGGEBERS FIRMENINTERNE GRÜNDE, DIE ER NACHZUWEISEN HAT, VORLIEGEN. DIE ANNULLIERUNG IST BALLSAAL VOM AUFTRAGGEBER UNVERZÜGLICH MITZUTEILEN. ZU LEISTEN HAT DER AUFTRAGGEBER BEI ANNULLIERUNG
    – 1 TAG VOR ARBEITSBEGINN
    BEI EINEM ARBEITSTAG 50% DES GESAMTHONORARS (BEI MEHR ARBEITSTAGEN MUSS DER ABSAGETAG ENTSPRECHEND DER ANZAHL DER ARBEITSTAGE VOR DEM TAG DES ARBEITSBEGINNS LIEGEN, UM KOSTENFREI ZU SEIN; VGL. AUCH DIE AM ENDE DIESES PUNKTS GETROFFENEN REGELUNGEN ZU UHRZEIT UND REISEN).
    – AM TAG DES ARBEITSBEGINNS DAS GESAMTHONORAR.
    DIE ANNULLIERUNG HAT SPÄTESTENS BIS 17:00 UHR ZU ERFOLGEN.
    BEI REISEN HAT DIE DIESBEZÜGLICHE ANNULLIERUNG, UM KOSTENFREI ZU SEIN, JEWEILS BIS 17.00 H DES TAGS VOR DEM ERSTEN REISETAG ZU ERFOLGEN, DER ENTSPRECHEND DER DAUER DER REISE SO VIEL TAGE VOR DEM ERSTEN REISETAG LIEGT WIE DER ERSTE REISETAG VOR DEM LETZTEN (BEISPIEL: REISEDAUER 5 TAGE -> KOSTENFREIE ANNULLIERUNG HAT BIS 17:00 H DES TAGS ZU ERFOLGEN, DER 5 TAGE VOR DEM ERSTEN REISETAG LIEGT).
    DIE ANNULLIERUNG IST VOM JEWEILIGEN VERTRAGSPARTNER ZU EMPFANGEN UND ZU BESTÄTIGEN.
  4. BEI SCHULDHAFTER VERSPÄTUNG DES GEBUCHTEN KÜNSTLERS (Z.B. VERSCHLAFEN, VERPASSTES FLUGZEUG, NICHT RECHTZEITIGES BESTELLEN EINES TAXIS ETC.) MUSS DIE AUSGEFALLENE ARBEITSZEIT NACHGEARBEITET WERDEN, OHNE DASS ZUSÄTZLICHE ANSPRÜCHE GEGEN DEN AUFTRAGGEBER GELTEND GEMACHT WERDEN. IST DAS NACHARBEITEN VOLLSTÄNDIG ODER ZUM TEIL NICHT MÖGLICH (SCHLECHTE LICHTVERHÄLTNISSE, ANDERWEITIGE TERMINE) KANN DIE FEHLZEIT VOM HONORAR DES GEBUCHTEN KÜNSTLERS ANTEILIG ABGESETZT WERDEN. DARÜBERHINAUS SIND ANDERE LÖSUNGEN VERHANDELBAR.
  5. BALLSAAL HAFTET AUS KEINEM GRUND FÜR DAS SCHULDHAFTE VERHALTEN DER REPRÄSENTIERTEN KÜNSTLER.

§ 4 HONORARE UND NEBENKOSTEN

  1. DAS HONORAR DES KÜNSTLERS BEINHALTET STETS DAS LEISTUNGSHONORAR. SOFERN KEINE ANDERE REGELUNG GETROFFEN WIRD, VERSTEHT SICH DAS HONORAR ALS TAGESHONORAR (GENERELLE ARBEITSZEIT 8 STUNDEN (§ 2 PKT. 3 DIESER AGB).
    PAUSCHALHONORARE BEDÜRFEN EINER GESONDERTEN VEREINBARUNG.
  2. VERLANGT DER AUFTRAGGEBER BEI INLANDSREISEN ZUM ARBEITSORT EINE ANREISE DES GEBUCHTEN KÜNSTLERS VOR 18:00 UHR AM VORTAG DES/DER BUCHUNGSTAGS/E ODER KANN DER KÜNSTLER AM VORTAG EINEN AUFTRAG WEGEN KOMPLIZIERTER REISEZEITEN NICHT ANNEHMEN, HAT DER AUFTRAGGEBER EIN HALBES TAGESHONORAR PRO REISETAG ZU ZAHLEN. MUSS DER KÜNSTLER ZU EINEM ARBEITSORT AUSSERHALB DER BUNDESREPUBLIK DEUTSCHLAND REISEN, SIND FÜR HIN- UND RÜCKREISE BEI BIS ZU 4 ARBEITSTAGEN EIN HALBES TAGESHONORAR PRO REISETAG, BEI 5 UND MEHR ARBEITSTAGEN KEINE REISETAGE ZU ZAHLEN. BEI NICHT AM ARBEITSORT ANSÄSSIGEN KÜNSTLERN ZAHLT DER AUFTRAGGEBER DIE TRANSPORTKOSTEN MIT DEM JEWEILS GÜNSTIGSTEN TRANSPORTMITTEL. SIND PREISERMÄSSIGUNGEN ZU ERZIELEN, SIND NUR DIE ERMÄSSIGTEN PREISE ZU ERSTATTEN. MUSS DER KÜNSTLER AM AUFNAHMEORT ÜBERNACHTEN, ZAHLT DER AUFTRAGGEBER DIE ÜBERNACHTUNGSKOSTEN NACH BELEGEN, SOFERN NICHT DIE HOTELBUCHUNG DURCH DEN AUFTRAGGEBER ERFOLGTE. DIE ERSTATTUNG DER VERPFLEGUNGSKOSTEN RICHTET SICH NACH DEN JEWEILIGEN STEUERLICHEN VORSCHRIFTEN UND DEM STANDORT. DIE VORSTEHENDEN GRUNDREGELUNGEN SIND VERHANDELBAR.
  3. BALLSAAL IST BERECHTIGT IM AUFTRAG DES KÜNSTLERS BEI AUSLANDSAUFENTHALTEN SPESEN NACH STEUERLICHEM RECHT IN RECHNUNG ZU STELLEN.

§ 5 ZAHLUNGEN

DER KÜNSTLER STELLT HONORARE UND NEBENKOSTEN (INKL. AUSLAGENRECHNUNGEN UND REISESPESEN) DURCH BALLSAAL IN RECHNUNG. DIE HONORARE UND NEBENKOSTEN WERDEN IN EURO FAKTURIERT. REISESPESEN IM AUSLAND WERDEN ENTWEDER IN DER LANDESWÄHRUNG ODER ZUM NACHGEWIESENEN ANKAUFSWERT IN EURO BERECHNET. DIE RECHNUNGSBETRÄGE SIND VOM AUFTRAGGEBER SOFORT ZAHLBAR. DER KÜNSTLER IST DAMIT EINVERSTANDEN, DASS DIE BEZAHLUNG DURCH DEN AUFTRAGGEBER MIT BEFREIENDER WIRKUNG AN BALLSAAL ERFOLGT.

§ 6 VERTRETUNG

DIE JEWEILIGE BUCHUNG BEGRÜNDET VERTRAGLICHE BEZIEHUNGEN ZWISCHEN DEM JEWEILIGEN AUFTRAGGEBER UND DEN JEWEILIGEN KÜNSTLERN, DIE VON BALLSAAL VERTRETEN WERDEN. DIE VORSTEHENDEN REGELUNGEN SIND AUCH FÜR DIE UNTERZEICHNENDE AGENTUR VERBINDLICH.

§ 7 KSK

DER KOSTENVORANSCHLAG VERSTEHT SICH EXKLUSIVE KSK (VON VERWERTER ZU ENTRICHTEN).

§ 8 ANZUWENDENDES RECHT/GERICHTSSTAND

ES GILT DAS RECHT DER BUNDESREPUBLIK DEUTSCHLAND, SOFERN NICHT SCHRIFTLICH ETWAS ANDERES VEREINBART WIRD.
GERICHTSSTAND IST HAMBURG, SOFERN NICHT SCHRIFTLICH ETWAS ANDERES VEREINBART WIRD.

§ 9 SCHRIFTFORMKLAUSEL

ÄNDERUNGEN ODER ERGÄNZUNGEN DIESER VEREINBARUNGEN BEDÜRFEN DER SCHRIFTFORM. DIES GILT AUCH FÜR DIE SCHRIFTFORMKLAUSEL SELBST.

 

GENERELLER HAFTUNGAUSSCHLUSS

Als Diensteanbieter sind wir gemäß § 7 Abs.1 TMG für eigene Inhalte auf diesen Seiten nach den allgemeinen Gesetzen verantwortlich. Nach §§ 8 bis 10 TMG sind wir als Diensteanbieter jedoch nicht verpflichtet, übermittelte oder gespeicherte fremde Informationen zu überwachen oder nach Umständen zu forschen, die auf eine rechtswidrige Tätigkeit hinweisen. Verpflichtungen zur Entfernung oder Sperrung der Nutzung von Informationen nach den allgemeinen Gesetzen bleiben hiervon unberührt. Eine diesbezügliche Haftung ist jedoch erst ab dem Zeitpunkt der Kenntnis einer konkreten Rechtsverletzung möglich. Bei Bekanntwerden von entsprechenden Rechtsverletzungen werden wir diese Inhalte umgehend entfernen.

Haftung für Links

Unser Angebot enthält Links zu externen Webseiten Dritter, auf deren Inhalte wir keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seiten verantwortlich. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Links umgehend entfernen.

Urheberrecht

Die durch die Seitenbetreiber erstellten Inhalte und Werke auf diesen Seiten unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechtes bedürfen der schriftlichen Zustimmung des jeweiligen Autors bzw. Erstellers. Downloads und Kopien dieser Seite sind nur für den privaten, nicht kommerziellen Gebrauch gestattet. Soweit die Inhalte auf dieser Seite nicht vom Betreiber erstellt wurden, werden die Urheberrechte Dritter beachtet. Insbesondere werden Inhalte Dritter als solche gekennzeichnet. Sollten Sie trotzdem auf eine Urheberrechtsverletzung aufmerksam werden, bitten wir um einen entsprechenden Hinweis. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Inhalte umgehend entfernen.


To Top